Schwarzenbach, 22. November 2013

Lohnrunde 2014: ALDI SUISSE hebt Mindestlöhne erneut deutlich an

Die ALDI SUISSE AG bietet ihren rund 2'250 Mitarbeitenden hervorragende Arbeitsbedingungen, äusserst attraktive Sozialleistungen sowie die höchsten Mindestlöhne im Schweizer Lebensmittel-Detailhandel. Neben einer generellen Lohnerhöhung für alle Mitarbeitenden um mindestens 1.0% hebt ALDI SUISSE für das Jahr 2014 auch die Mindestlöhne um 2.1% an.

Mindestlohn von CHF 4'200.- (x13)
Der neue Mindestlohn beträgt bei ALDI SUISSE – je nach Region und Vollzeit – zwischen CHF 4'200.- und CHF 4'694.- pro Monat (x13) für 42 Arbeitsstunden pro Woche. Nach 24 Monaten Unternehmenszugehörigkeit liegen die Mindestlöhne zwischen CHF 4'408.- und CHF 5'077.- pro Monat (x13). Dabei bestehen einerseits keinerlei Unterschiede zwischen den Löhnen von Frauen und Männern. Andererseits handelt es sich bei diesen Lohnangaben nicht um Referenzlöhne, sondern um die tatsächlichen Mindestsätze. Keine Mitarbeitenden der ALDI SUISSE AG werden unterhalb dieser Lohngrenzen beschäftigt. Dies gilt auch für ungelernte Mitarbeitende.

Feste Anstellungsverträge mit Pensen zwischen 50% und 100%
Die ALDI SUISSE AG beschäftigt – im Gegensatz zu anderen Unternehmen – nach wie vor keine Mitarbeitenden im Stundenlohn. Ebenso gibt es bei ALDI SUISSE keine Arbeit auf Abruf. Alle Mitarbeitende haben demnach feste Anstellungsverträge und profitieren vollumfänglich von den attraktiven Sozialleistungen des Unternehmens.

Auch Sozialleistungen weit über den Vorgaben
Auch im Bereich der Sozialleistungen gehen die Leistungen deutlich über das gesetzlich Vorgeschriebene hinaus (z.B. Ferienansprüche, Lohnfortzahlungen bei Krankheit oder Unfall, Regelungen zu Mutterschafts- und Vaterschaftsurlaub, etc.). Ausserdem werden für alle nicht leitenden Mitarbeitenden 2/3 der betrieblichen Altersvorsorge (BVG) durch den Arbeitgeber getragen.

Mehr Lohn – auch für die über 130 Lernenden
Im Zuge des Wachstums hat ALDI SUISSE auch im Jahr 2013 die Zahl der Lernenden deutlich erhöht. Derzeit befinden sich über 130 Lernende in der Ausbildung. Auch 2014 wird die Zahl der Lernenden weiter steigen. Der Grundsatz überdurchschnittlicher Löhne wird dabei auch bei den Lernenden konsequent berücksichtigt. So erhalten alle Lernenden ab dem Jahr 2014 im ersten Lehrjahr einen Lohn von CHF 1'091.- pro Monat (x13) bzw. CHF 1'794.- pro Monat (x13) im letzten Lehrjahr. Dies entspricht einer generellen Lohnerhöhung von 1% für das Jahr 2014.