Schwarzenbach, 02.03.2021

ALDI SUISSE - Weniger Broschüre - Mehr Nachhaltigkeit

Mehr fürs Leben - ein Versprechen, das verpflichtet. ALDI SUISSE steht für Qualität zum besten Preis. Dass dies nicht zu Lasten der Menschen und unserer Umwelt geht, beweist der Schweizer Detailhändler mit seinen gestärkten Massnahmen und Projekten im Nachhaltigkeitsbereich.

Darum geht’s:

  • ALDI SUISSE verzichtet auf grosse Nachhaltigkeitsbroschüren 
  • Mehr nachhaltige Produkte: neue Zertifikate in hoher Dichte 
  • Mehr fürs Klima: klimaneutrale Standorte mit Solaranlagen, weniger Verpackung 
  • Mehr Innovation: Nutri-Score, ALDI BIO Weide Rind, Bruderküken und viele mehr
  • Mehr für die Gesellschaft: soziale Partnerschaften und höchster Mindestlohn

Weniger Broschüre - Mehr Nachhaltigkeit
Für ALDI SUISSE ist Nachhaltigkeit nicht nur ein Lippenbekenntnis. «Wir setzen ein Zeichen, indem wir Nachhaltigkeit auch einfach und klar kommunizieren und so Unmengen an Papier für Broschüren einsparen. Wir sagen nicht nur, dass wir nachhaltig sind, wir leben es auch», sagt Jérôme Meyer, Landesgeschäftsführer von ALDI SUISSE. Die unterschiedlichen Nachhaltigkeitsprojekte und -massnahmen würden ganze Bücher füllen. ALDI SUISSE verzichtet darauf und erstellt lediglich einen übersichtlichen und schnell erfassbaren Flyer mit den wichtigsten Informationen. Hinter dem kleinen Flyer steckt jede Menge Nachhaltigkeits-Power.

ALDI SUISSE setzte auf nachhaltige Produkte
Top Qualität zum besten Preis – ohne Kompromisse! Preisbewusstes Einkaufen geht auch ohne Abstriche in der Nachhaltigkeit. ALDI SUISSE zeigt wie es geht. So verkauft der Schweizer Detailhändler beispielsweise ausschliesslich zertifizierten Kaffee sowie Grün-, Weiss- und Schwarztee. Auch bei den Kakaoprodukten liegt diese Quote mit 98 % zertifizierten Produkten sehr hoch. Bei Fisch und Meeresfrüchten kommen nur Artikel aus verantwortungsvoller Produktion mit Label in die Regale, ebenso sind auch alle Eier, die bei ALDI SUISSE verkauft werden, zertifiziert.

Weniger Verpackung - Mehr fürs Leben
Verpackungen haben eine Schutzfunktion und sollen beispielsweise Foodwaste verhindern. Dennoch setzt ALDI SUISSE mit der «ALDI Verpackungsmission» alles daran, die notwendigen Verpackungen so weit zu optimieren, dass bis 2025 die Verpackungsmenge um satte 25 % reduziert werden kann. Bis 2025 sollen zudem ausschliesslich recyclingfähige Verpackungen im Sortiment des Schweizer Detailhändlers zu finden sein. Bereits jetzt wurde sämtliches Einweg-Plastikgeschirr ausgelistet. Sollten trotz effizienter Planung und schlanken Sortiments dennoch unverkaufte Lebensmittel überbleiben, so werden diese in allen 219 ALDI SUISSE-Filialen gratis an karitative Organisationen und Landwirte abgegeben.

Mehr fürs Klima
Die Filiale der Zukunft schon heute erleben: ALDI SUISSE bezieht 100 % des Stroms aus Wasser- oder Sonnenenergie. Viel davon aus eigenen Solaranlagen auf den Dächern der Filialen. So sind bereits jetzt alle 219 Filialen sowie sämtliche Logistik- und Verwaltungsstandorte zu 100 % klimaneutral mit ClimatePartner. Wie wichtig nachhaltige Energieproduktion für den Schweizer Detailhändler ist, unterstreicht ALDI SUISSE mit der grössten durchgehenden Schweizer Photovoltaik-Anlage auf dem Verteilzentrum in Perlen (LU). Diese wurde 2020 gar mit dem Schweizer Solarpreis ausgezeichnet.

Mehr Innovation für Mensch und Tier
Als erster Schweizer Detailhändler hat ALDI SUISSE die Lebensmittelampel «Nutri-Score» eingeführt (Medienmitteilung). Die Ampel zeigt Konsumentinnen und Konsumenten rasch und einfach, wie ausgewogen die Rezeptur eines Produktes ist, und fördert so eine ausgewogene Ernährung. Mit Projekten im Landwirtschaftsbereich setzt sich ALDI SUISSE zur Förderung des Tierwohls ein. So konnte mit dem Projekt «ALDI BIO Weide Rind» für männliche Milchrassekälber ein neuer Sektor in der BIO-Aufzucht geschaffen werden. Nun dürfen auch die männlichen Kälber dieselben Vorzüge geniessen, wie ihre weiblichen Artgenossen. Mit dem Förderprojekt «Bruderküken» werden die männlichen Küken in der Eierproduktion vor dem unmittelbaren Tod gerettet und können genauso wie ihre Artgenossinnen heranwachsen. Als erster Detailhändler verkauft ALDI SUISSE die Eier aus dem «Bruderküken»-Projekt schweizweit.

Mehr für die Gesellschaft
ALDI SUISSE nimmt seine gesellschaftliche Verantwortung als etabliertes Schweizer Unternehmen wahr. So werden jährlich 400'000 Franken an soziale Organisationen wie zum Beispiel die langjährigen Partner Caritas und UNICEF gespendet. Auch die Mitarbeitenden profitieren von der sozialen Einstellung des Familienunternehmens. So sind vier Wochen Vaterschaftsurlaub eine Selbstverständlichkeit und der höchste Mindestlohn (CHF 4440.– x 13) im Schweizer Detailhandel ein klares Statement.

Medienkontakt:
Vanessa Senn
Director Communications | Leiterin Unternehmenskommunikation
Tel: +41 71 980 20 10 | media(at)aldi-suisse.ch | ALDI SUISSE AG - Mediencenter