Schwarzenbach, 13.04.2021

ALDI SUISSE weitet Angebot an klimaneutralen Produkten aus

In den vergangenen Jahren hat ALDI SUISSE seinen CO2-Fussabdruck bereits stark reduziert und betreibt seine Standorte seit 2017 klimaneutral. Nun geht der Schweizer Detailhändler den nächsten Schritt und nimmt neue klimaneutrale Produkte in sein Sortiment auf. Zu diesen gehören unter anderem BIO-Schokolade und Kaffeekapseln aus nachwachsenden Rohstoffen.

Darum geht’s:

  • ALDI SUISSE nimmt neue klimaneutrale Produkte ins Sortiment auf
  • Bei klimaneutralen Produkten werden CO2-Emissionen entlang der Lieferkette möglichst reduziert und die verbleibenden Emissionen kompensiert
  • Jahrelanges erfolgreiches Engagement im Bereich Nachhaltigkeit zeigt Wirkung

Klimaneutrale Neuheiten im ALDI-Regal
ALDI SUISSE erweitert sein Sortiment um ausgewählte klimaneutrale Produkte. Die ersten Produkte sind bereits in den ALDI-Regalen zu finden. Ab Mai 2021 bietet der Schweizer Detailhändler neu Kaffeekapseln mit besonderem Nachhaltigkeitsmehrwert an. Das Produkt ist vom Anbau bis ins Regal klimaneutral zertifiziert. Der verwendete Kaffee stammt ausschliesslich aus biologischem Anbau von Fairtrade-zertifizierten Plantagen. Zusätzlich werden die Kapseln überwiegend aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt. Ein weiteres klimaneutrales Produkt, das in den ALDI SUISSE-Filialen bereits erhältlich ist, ist die Schweizer Gourmet Fairtrade Max Havelaar-Schokolade in diversen Sorten. Der verwendete Kakao kommt ebenfalls von Fairtradezertifizierten Plantagen. Bei allen klimaneutralen Produkten werden die freigesetzten CO2-Emissionen, die von der Herstellung über den Transport bis hin zu den Filialen entstehen, reduziert und verbliebene Emissionen mit wirkungsvollen Klimaschutzprojekten kompensiert.

«Unser oberstes Ziel ist stets die Vermeidung von CO2-Emissionen statt deren Kompensation. Auf die Einhaltung dieses Prinzips achten wir auch bei unseren Lieferanten und entlang der gesamten Lieferketten», erklärt Jérôme Meyer, Landesgeschäftsführer von ALDI SUISSE. Zum Aspekt der Klimaneutralität gesellen sich bei den neuen Produkten von ALDI SUISSE weitere nachhaltige Mehrwerte wie eine Fairtrade-Herkunft, biologische oder integrierte Produktion, vegane Zutaten oder gezielte Verbesserungen der sozialen Bedingungen in den Herkunftsländern mit entsprechender Zertifizierung.

Mehr Nachhaltigkeit – ALDI SUISSE-Standorte seit 2017 klimaneutral
Der Ausbau des klimaneutralen Produktesortiments stellt für ALDI SUISSE nur einen kleinen Teil des Engagements im Bereich Nachhaltigkeit dar. In den vergangenen Jahren hat der Schweizer Detailhändler seinen CO2-Fussabdruck stark reduziert. Bereits seit 2014 bezieht das Unternehmen für alle Gebäude und Filialen in der Schweiz ausschliesslich Strom aus Schweizer Wasserkraft oder Sonnenenergie. Die kontinuierliche Modernisierung der Infrastruktur zahlt sich aus: Zwischen 2012 und 2019 konnte der CO2-Ausstoss pro Quadratmeter Verkaufsfläche um rund 50 Prozent gesenkt werden.

Seit 2017 arbeiten zudem alle Standorte von ALDI SUISSE klimaneutral, dank Kompensation der verbliebenen CO2-Emissionen durch die Unterstützung hochwertiger Gold Standardzertifizierter Klimaschutzprojekte in Zusammenarbeit mit ClimatePartner. «Mit unserem Engagement sind wir auf dem richtigen Weg, um ein effektiv klimaneutrales Unternehmen zu werden. Wir sind überzeugt, das Richtige zu tun, und werden auch weiterhin daran arbeiten, unseren CO2-Ausstoss nach und nach zu senken – getreu unserem Leitgedanken: Reduzieren vor Kompensieren», so Jérôme Meyer.

Medienkontakt:
Vanessa Senn
Director Communications | Leiterin Unternehmenskommunikation
Tel: +41 71 980 20 10 | media(at)aldi-suisse.ch | ALDI SUISSE AG - Mediencenter