Schwarzenbach, 19.08.2021

ALDI SUISSE testet neuen Bezahlservice «Scan & Go»

Als erstes ALDI SÜD-Land der Welt testet ALDI SUISSE den Bezahlservice «Scan & Go». Ab Dienstag, 24.08.2021 ist das System in sämtlichen 17 vorgesehenen Testfilialen in der Nordwestschweiz operativ. «Scan & Go» erlaubt es den Kundinnen und Kunden, ihre Einkäufe direkt am Regal auf ihrem Smartphone einzuscannen, in die Einkaufstasche zu legen und ohne Anstehen an der Kasse zu bezahlen.

Darum geht’s:

  • ALDI SUISSE testet als erstes ALDI SÜD-Land der Welt Scan & Go als neuen Bezahlservice in 17 Filialen in der Nordwestschweiz
  • Die Testphase soll bis Jahresende abgeschlossen sein
  • Vom Scannen der Produkte direkt am Regal bis hin zur effizienten Bezahlung am Ausgang funktioniert alles über eine App

Neuer Bezahlservice bei ALDI SUISSE
In diesem Augenblick wird in der Schweiz ein weiteres Stück ALDI-Geschichte geschrieben: ALDI SUISSE testet in der Nordwestschweiz den Bezahlservice «Scan & Go» als Alternative für das im Detailhandel bereits weitverbreitete Self-Scanning. Für die Unternehmensgruppe ALDI SÜD stellt das eine Weltpremiere dar, denn das System gibt es bisher in keinem anderen ALDI SÜD-Land. «Es erfüllt mich mit Stolz, dass wir in der Schweiz als Erste Scan & Go ausprobieren dürfen», freut sich Jérôme Meyer, Landesgeschäftsführer von ALDI SUISSE.

Aktuell sind 13 der 17 vorgesehenen ALDI SUISSE-Testfilialen in der Nordwestschweiz mit Scan & Go ausgerüstet. Ab kommendem Dienstag, 24.08.2021 sind die Systeme in allen 17 Filialen operativ. Die Standorte verteilen sich über die Kantone Aargau, Basel-Stadt, Basel-Land und Solothurn.* Die Testphase soll bis Ende 2021 andauern.

Noch schnelleres und bequemeres Einkaufen dank «Scan & Go»
«Scan & Go» wird neben den bestehenden Kassen als alternativer Bezahlservice in den 17 Testfilialen angeboten und bietet den Kundinnen und Kunden ein noch bequemeres und schnelleres Einkaufserlebnis. Über die App «Snabble» können mit dem Smartphone sämtliche Produkte direkt am Regal eingescannt und gleich in die Einkaufstasche versorgt werden. Damit entfällt das Ablegen und Einräumen des Einkaufs an der Kasse komplett. Auch Wartezeiten an der Kasse sind mit «Scan & Go» Schnee von gestern. Beim Bezahlterminal am Ausgang wird der gescannte Einkauf bequem innert Sekunden direkt über die App bezahlt. Um den Einkauf abschliessen zu können, ist die Hinterlegung einer Kreditkarte erforderlich. Besitzt jemand keine Kreditkarte, kann der Einkauf alternativ über die App eingescannt und an der normalen Kasse bezahlt werden.

Während des gesamten Einkaufs behält der Kunde dank der Einkaufsübersicht in der App stets den Überblick über sein Budget und erlebt beim Check-out keine Überraschungen. Auch datenschutztechnisch ist «Scan & Go» sicher: Da in der App keine persönlichen Kundendaten gespeichert werden, bietet sie einen optimalen Schutz der Privatsphäre.

Videomaterial:
ALDI SUISSE «Scan & Go» | Erklärvideo
ALDI SUISSE «Scan & Go» | Statement Jérôme Meyer, Landesgeschäftsführer

*Aesch BL, Allschwil BL (Binningerstrasse und Hegenheimermattweg), Basel BS (Dornacherstrasse, Türkheimerstrasse und Webergasse), Duggingen BL, Egerkingen SO, Fislisbach AG, Frenkendorf BL, Gretzenbach SO, Lausen BL, Niederlenz AG, Oberentfelden AG, Oftringen AG, Reinach AG, Therwil BL

Medienstelle ALDI SUISSE
Niederstettenstrasse 3
9536 Schwarzenbach
Tel: +41 71 980 20 10 | media(at)aldi-suisse.ch | ALDI SUISSE AG - Mediencenter