Schwarzenbach, 01.03.2021

ALDI SUISSE spendet über CHF 10'000.– an die Stiftung Brändi

Pünktlich zur Weihnachtszeit bot ALDI SUISSE ab Dezember 2020 Geschenkkörbe mit allerlei Köstlichkeiten aus seinem Sortiment an. Zusammengestellt wurden die Körbe von Menschen mit Behinderung in der Werkstatt der Stiftung Brändi. Für jeden verkauften Korb spendet ALDI SUISSE CHF 3.– an die Stiftung Brändi. Die Gesamtspendensumme 2020 beläuft sich auf über CHF 10'000.–.

Darum geht’s:

  • Menschen mit Behinderung stellten ALDI SUISSE-Weihnachtsgeschenkkörbe in der Werkstatt der Stiftung Brändi zusammen
  • Für jeden verkauften Geschenkkorb spendet ALDI SUISSE CHF 3.– an die Stiftung Brändi
  • ALDI SUISSE spendet damit über CHF 10'000.– an die Stiftung Brändi

Engagement für Menschen mit Behinderung
Den Auftrag für die Zusammenstellung der Geschenkkörbe, die ALDI SUISSE ab Dezember 2020 anbot, vergab ALDI SUISSE erneut an die Stiftung Brändi. In der Werkstatt der Stiftung Brändi im Luzernischen Sursee befüllten Menschen mit Behinderung die Geschenkkörbe mit erlesenen Produkten aus dem ALDI SUISSE-Sortiment. «Wie jedes Jahr haben wir uns bewusst für eine soziale Einrichtung in der Schweiz entschieden. Mit unserem Engagement bieten wir Menschen mit Behinderung eine zusätzliche Möglichkeit, in der Arbeitswelt mitzuwirken», sagt Jérôme Meyer, Landesgeschäftsführer von ALDI SUISSE. Neben der Zahlung der branchenüblichen Entgelte für die auszuführenden Arbeiten, spendet ALDI SUISSE zusätzlich pro verkauftem Geschenkkorb CHF 3.– an die Stiftung Brändi. Die Gesamtspendensumme beläuft sich damit auf über CHF 10'000.–.

Medienkontakt:
Vanessa Senn
Director Communications | Leiterin Unternehmenskommunikation
Tel: +41 71 980 20 10 | media(at)aldi-suisse.ch | ALDI SUISSE AG - Mediencenter