Schwarzenbach, 17.12.2020

ALDI SUISSE schenkt 150 armutsbetroffenen Familien mehr Weihnachten

ALDI SUISSE unterstützt mit einer Spende von 15'000 Franken armutsbetroffene Familien. Gerade in der Weihnachtszeit können finanzielle Schwierigkeiten für Familien noch mehr zur belastenden Situation werden.

Darum geht’s:

  • ALDI SUISSE spendet 15'000 Franken an Caritas Schweiz
  • Durch die Spende werden armutsbetroffene Familien unterstützt
  • Die Spende kommt 150 Familien in Form eines Caritas-Markt-Warengutscheins zugute
  • Partnerschaftliche Zusammenarbeit von ALDI SUISSE und Caritas Schweiz seit 2012

Mehr Weihnachten für Familien in Not
ALDI SUISSE unterstützt mit einer Spende in Höhe von 15'000 Franken abermals armutsbetroffene Familien. Bereits während der ersten Corona-Welle im April hat der Schweizer Detailhändler gemeinsam mit Caritas Schweiz eine Spendenaktion für Familien in Not ins Leben gerufen. Die Corona-Krise ist in der Schweiz für viele Menschen an der Armutsgrenze eine enorme existenzielle Herausforderung.

«Aufgrund der momentan geltenden gesetzlichen COVID-Bestimmungen konnten wir bei ALDI SUISSE leider keine Weihnachtsaktivitäten mit unseren Mitarbeitenden durchführen. Um unseren Mitarbeitenden dennoch ein kleines Weihnachtsgeschenk zu machen, haben wir uns entschieden, ihnen in Form eines Warengutscheins zu danken. Mehr Weihnachten möchten wir jedoch nicht nur unseren Mitarbeitenden schenken, sondern spenden zudem an unseren langjährigen Kooperationspartner Caritas Schweiz», so Jérôme Meyer, Landesgeschäftsführer bei ALDI SUISSE. Die Spende kommt 150 armutsbetroffenen Familien in Form von Caritas-Markt-Warengutscheinen zugute. Gerade vor dem anstehenden Weihnachtsfest helfen die Gutscheine Familien oder Alleinerziehenden mit Kindern, die an oder unter der Armutsgrenze leben und keinen Anspruch auf staatliche Leistungen haben. Abgegeben werden die Gutscheine über die Sozial- und Schuldenberatungen der Regionalen Caritas-Organisationen, die die Bedürfnisse der Betroffenen am besten kennen. «Gerade in herausfordernden Zeiten wie diesen ist es uns wichtig, soziale Verantwortung zu übernehmen. In der Weihnachtszeit können finanzielle Schwierigkeiten ausserdem für armutsbetroffene Familien noch mehr zu einer belastenden Situation werden. Ich freue mich daher sehr, dass wir den Familien auf diese Weise helfen können», so Jérôme Meyer weiter.

Als Familienunternehmen engagiert sich ALDI SUISSE für den sozialen Zusammenhalt. Darum unterstützt ALDI SUISSE bereits seit 2012 das Hilfswerk Caritas Schweiz bei der Bekämpfung von Kinder- und Familienarmut innerhalb des eigens dafür gegründeten «Fonds für armutsbetroffene und armutsgefährdete Familien in der Schweiz».

Foto: Bruno Bertschy, Leiter Bereich Projekte Schweiz bei Caritas Schweiz (Bildnachweis: Nique Nager/Caritas Schweiz)

Medienkontakt:
Vanessa Senn
Director Communications | Leiterin Unternehmenskommunikation
Tel: +41 71 980 20 10 | media(at)aldi-suisse.ch | ALDI SUISSE AG - Mediencenter