Schwarzenbach, 07.04.2021

ALDI SUISSE führt neues Logo zur Rettung von Lebensmitteln ein

Mit der Einführung des neuen Zusatzlogos «Ich bin häufig länger geniessbar» neben dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) weitet der Schweizer Detailhändler ALDI SUISSE sein Engagement aus, nachdem er sich seit Jahren erfolgreich gegen Foodwaste in den eigenen Filialen einsetzt. Mit dem Logo will das Unternehmen die Konsumenten sensibilisieren und mehr Lebensmittel vor dem Abfalleimer retten. Zum Start tragen ausgewählte gekühlte Molkereiprodukte das neue Logo.

Darum geht’s:

  • ALDI SUISSE führt neues Zusatzlogo zum Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) für weniger Foodwaste ein 
  • Ziel des Logos ist die Sensibilisierung der Konsumentinnen und Konsumenten 
  • Logo findet sich vorerst auf ausgewählten gekühlten Milchprodukten
  • Jahrelanges erfolgreiches Engagement gegen Foodwaste in den eigenen Filialen geht weiter

Jedes dritte produzierte – oft noch geniessbare – Lebensmittel in der Schweiz geht irgendwo zwischen Feld und Teller verloren. In Privathaushalten, wo rund 40 Prozent aller Verluste anfallen, landen umgerechnet pro Person und Jahr noch geniessbare Lebensmittel im Wert von über 600 Franken im Abfalleimer. Genau hier setzt ALDI SUISSE den Hebel an und führt auf ausgewählten Exklusivmarkenartikeln das neue Zusatzlogo «Datum überschritten? Ich bin häufig länger geniessbar» ein, um den Kundinnen und Kunden mehr Orientierung zu bieten. «Das MHD verunsichert viele Konsumenten und führt oft dazu, dass noch geniessbare Lebensmittel weggeworfen werden. Unser neues Logo neben dem MHD ermuntert dazu, die Produkte vor dem Wegwerfen mit den eigenen Sinnen zu prüfen. Vieles ist nämlich länger geniessbar, als man denkt», erklärt Jérôme Meyer, Landesgeschäftsführer von ALDI SUISSE.

Die Aufschrift «mindestens haltbar bis» ist in der Regel auf länger haltbaren Lebensmitteln zu finden. Diese können oft auch noch nach Ablauf des MHD bedenkenlos konsumiert werden, sofern sie ungeöffnet und korrekt gelagert wurden. Den Anfang mit dem neuen Logo machen bei ALDI SUISSE ausgewählte gekühlte Molkereiprodukte. Für ALDI SUISSE ist eine Ausweitung auf weitere Produktgruppen denkbar. Vorerst wolle man jedoch analysieren, wie die Neuerung bei der Kundschaft ankommt.

Erfolgreiches Engagement gegen Foodwaste in den Filialen
Neben der Sensibilisierung der Kundschaft wird bei ALDI SUISSE auch die Rettung von Lebensmitteln in den eigenen Regalen grossgeschrieben. «Als Detailhandelsunternehmen liegt uns ein sorgsamer Umgang mit Lebensmitteln ganz besonders am Herzen. Daher werden wir neben den neuen Bestrebungen auch unser bisheriges Engagement in diesem Bereich weiterführen», so Jérôme Meyer. So setzt sich ALDI SUISSE im Rahmen seiner Nachhaltigkeitsinitiative «HEUTE FÜR MORGEN» bereits seit Jahren erfolgreich gegen Lebensmittelverschwendung ein. Beispielsweise bleiben Obst und Gemüse in den Filiallagern gekühlt und werden erst bei Bedarf während des Tages in den Regalen aufgefüllt. Lebensmittel, die kurz vor Ablauf des MHD stehen oder die in Form oder Verpackung, nicht aber in der Qualität, Mängel aufweisen, werden wo immer möglich karitativen Organisationen und Vereinen wie «Schweizer Tafel», «Tischlein deck dich», «RestEssBar» und «Caritas Markt» zur Verfügung gestellt.

Medienkontakt:
Vanessa Senn
Director Communications | Leiterin Unternehmenskommunikation
Tel: +41 71 980 20 10 | media(at)aldi-suisse.ch | ALDI SUISSE AG - Mediencenter