MINOS

Unser Olivenöl MINOS ist ein Öl der ersten Güteklasse (= extra nativ) – direkt aus Oliven, ausschliesslich mit mechanischen Verfahren gewonnen. Diese Auszeichnung dürfen nur Olivenöle tragen, die bei höchstens 27 °C entweder in einer traditionellen, hydraulischen Presse (erste Kaltpressung) oder in modernen Zentrifugiersystemen (Kaltextraktion) gewonnen wurden. Diese schonende Herstellung und eine schnelle Verarbeitung der frisch geernteten Oliven garantieren die Erhaltung des charakteristischen Geschmacks der Olive.

Was ist das Besondere unseres Olivenöls?

Im gesamten mediterranen Raum gibt es weit über 150 verschiedene Olivensorten. Für unsere Öle werden nur Koroneiki Oliven eingesetzt. Diese kleine Olive eignet sich wegen ihrer Grösse weniger als Tafelolive, ist aber ideale Grundlage für ein sehr haltbares Öl mit angenehmem charakteristischem Geschmack. Öle, die ausschliesslich aus den Früchten einer Anbauregion bestehen und nur in dieser benannten Region geerntet, gepresst und abgefüllt werden, gelten als besonders hochwertig und tragen die geschützte Ursprungsbezeichnung P.D.O. (= Protected Designation of Origin). Die Koroneiki Oliven stammen für beide Olivenöle aus Kreta. Da es sich bei unserem griechischen Bio-Olivenöl um ein P.D.O.-Öl handelt, ist die Herkunftsregion auf die kretische Anbauregion Sitia/Lasithi beschränkt.

Neben Spanien und Italien ist Griechenland das drittgrösste Olivenanbaugebiet Europas. Neben den Tafeloliven und anderen hochwertigen Agrarprodukten wie Wein oder Feta ist griechisches Olivenöl inzwischen zu einem der beliebtesten Exportartikel Griechenlands geworden. Durch die Listung zweier griechischer Öle in unserem Sortiment tragen wir dieser Beliebtheit Rechnung.

Qualität ist unser oberstes Ziel

Vom Mutterlot bis in die Flasche – bei jedem Schritt wird die Qualität der Olivenöle anhand festgelegter Qualitätskriterien überprüft. Da unsere Olivenöle schon seit Jahren aus denselben Abfüllbetrieben auf Kreta stammen, können wir so die Untersuchungsergebnisse kontinuierlich sammeln und vergleichen. Nicht nur chemisch/analytische Parameter wie Phtalate (Weichmacher) oder einzelne Fettsäuren, die für die Qualität des Öls entscheidend sind, werden untersucht, auch die sensorische Beschaffenheit wird durch akkreditierte Panels (z. B. das Deutsche Olivenöl Panel) überprüft.

Was ist ein Panel?

Ein Panel ist eine Gruppe von Experten (mindestens acht geschulte Personen), die das Olivenöl nach den Attributen «Schärfe», «Fruchtigkeit» und «Bitterkeit» einstuft. Für die Güteklassenbestimmung ist die sensorische Prüfung entscheidend. Unbestritten bleibt, dass es innerhalb der besten Güteklasse noch grosse Qualitätsunterschiede primär in Geschmack, Geruch, der Harmonie und Dauerhaftigkeit gibt. Sensorische Feinheiten wie zusätzliche Geschmackserlebnisse nach Apfel, Artischocken, Bittermandel und frischem Gras bleiben bei diesem Test unbeachtet und unterliegen den subjektiven Empfindungen des jeweiligen Konsumenten. Sobald ein Fehler wie ranzig, modrig oder schlammig festgestellt wird, entspricht das Olivenöl nicht mehr der Klasse «natives Olivenöl extra».
Das Zusammenspiel aus der hochwertigen Rohware, der schonenden, aber auch hochmodernen Herstellung und der ständigen Beratung und Kontrolle durch Fachinstitute und Fachexperten führt dazu, dass unsere Kunden sicher sein können, dass unsere Olivenöle ihren Anforderungen entsprechen.

CASTELLO

Unsere Marke CASTELLO «Olivenöl extra nativ» ist eine Mischung von Olivenölen aus dem Mittelmeerraum – ein so genanntes Blend-Olivenöl.

Experten definieren den „Fingerprint“. Die Herstellung hochwertiger Öl-Blends ist wie bei Cognac oder Whiskey eine Kunst, die viel Erfahrung und Sorgfalt erfordert. Daher arbeiten wir bereits bei der Auswahl der Blends mit unabhängigen Instituten zusammen. Ausgesuchte Lieferanten stellen verschiedene Olivenöl-Blends vor, die bereits alle über chemische und sensorische Prüfzertifikate verfügen. Auf Basis dieser Gutachten führen die Institute eigene Untersuchungen durch. Dabei werden die Blends auch vom Deutschen Olivenöl Panel untersucht. Anschliessend erstellen die Experten ein Anforderungsprofil für die nachfolgende Ausschreibung. Für unsere Eigenmarke werden nur Blends ausgewählt, die einwandfrei alle definierten Qualitätsanforderungen erfüllen.

Was ist ein Blend?

Das so genannte Blending erfolgt zum Beispiel bei der Herstellung von Tabakwaren, Tee, Whiskey oder Öl. Unter Blend versteht man die Mischung von verschiedenen Sorten Tabak, Tee, Malz oder Oliven. Ziel des Blendings ist es, einen ganz besonderen, eigenen Charakter in Geschmack, Farbe und Aroma zu erzeugen. Ist der gewünschte Charakter erreicht, wird von der jeweiligen Mischung ein so genannter Fingerprint – der Code der Mischung – erstellt. Nach diesem Fingerprint richten sich alle nachfolgenden Mischungen. Ihre Qualität kann anhand des Fingerprints zuverlässig überprüft werden.

Umfassende Prüfung jedes Abfüllschritts

Vom Mutterlot bis in die Flasche – bei jedem einzelnen Abfüllschritt wird die Qualität der gewählten Olivenölmischung analytisch und sensorisch überprüft. Die Prüfergebnisse werden sorgfältig dokumentiert und mit den definierten Qualitätsanforderungen verglichen. Bevor die Flaschen in den Verkauf kommen, untersuchen die Experten nochmals stichprobenartig die sensorischen und chemischen Eigenschaften des Öls, um sicherzustellen, dass sie sich während der Abfüllung nicht verändert haben.